10. Juni 2018

*DIYTutorial Day 5*

[Werbung, Verlosungsgewinn]
An diesem Do-it-Yourself-Tutorial-Day dreht sich alles um digitalisierte Gestaltung und ich möchte euch auch einen entsprechenden Onlineshop aus diesem Bereich vorstellen. 

Ohje ich bin ja mehr als verpeilt, meine Termine kritzel ich meistens auf 1000 kleine Notizzettel und verlege diese dann immer. Wer kennt das denn nicht? Da kam mir eine Facebook-Verlosung gerade zur rechten Zeit & welch Glück zählte ich auch noch zu den Gewinnern...juhu! Gewonnen habe ich einen Gutschein für einen Kalender von Mein Taschenkalender

Bei Mein Taschenkalender kann man persönliche Taschenkalender, Notizbücher, Terminplaner, Fotokalender & Wandbilder online gestalten. Jede Menge hilfreiche Planungshilfen für den Alltag und um tolle Erinnerungen lebendig zu halten. Also perfekt für vergessliche Leute wie mich!

Auf der Webseite habe ich den neuen Kalendergenerator zur Gestaltung genutzt. Zuerst wird das Kalendercover erstellt, man kann aus einigen bunten Vorlagen, geometrischen Mustern uvm. wählen oder man läd sein eigenes Bild hoch. Meine Entscheidung für das Layout fiel auf "Alice im Wunderland", wer würde nicht gerne im Wunderland verweilen und kuriose Abendteuer erleben? Man kann übrigens auch für die Kalenderrückseite ein Motiv wählen/hochladen, dies habe ich auch getan. Wer möchte kann auf der Vorderseite noch etwas schriftlich vermerken z.B. einen Namen oder eine Jahreszahl ect. Mein Cover ziert die schwarz/weiße Illustration von Alice mit einem Reh im Wald & auf der Coverrückseite sieht man das weiße Kaninchen mit seiner Taschenuhr in die Teetasse getaucht. Meine ausgesuchten Bildzeichnungen findet ihr auf der Seite des *Old Design Shops*, dort kann man wundervoll in nostalgischen Scans stöbern! Wer mehr rund um Alice oder den englischen Illustrator Sir John Tenniel erfahren möchte, sollte unbedingt folgende Website besuchen >>> http://www.alice-in-wonderland.net
Das breite Verschlussband habe ich in einem leuchtenden Rotton ausgesucht (insgesamt 10 Farben bei der Premium Version). 
Mein erhaltener Gutschein war gültig für einen Premium-Kalender im Format A5. Bei der Premium-Version besteht das Cover aus Lederfaser, im Gegensatz zur Standart-Version hier aus Karton + einer Kunstoffschicht. Da ich ja meinen Plastikverbrauch deutlich reduzieren möchte, kam für mich nur das direkt bedruckte Ledercover in Frage. Natürlich bin ich nicht gerade ein Fan von echtem Leder, dies hat viele Gründe...aber es erschien mir als die bessere Wahl. Vielleicht könnte man hier noch weitere Alternativen anbieten. 
Bei der Lederherstellung fallen große Mengen an Restleder an, sie werden dann zu Lederfaser verarbeitet und landen nicht im Abfall. Lederfaserstoff (Lefa) besteht meistens aus diesen Lederfasern,Bindemitteln & Rollenmaterial usw. 
Auf jeden Fall eine nützliche Art die Faserabfälle zu recyeln!
Nun schlagen wir diesen wundersamen Kalender aber mal auf...
Auf die erste schwarze Karton-Seite habe ich mich symbolisch für die rote Herzkönigin aus den Wunderland-Büchern entschieden - ein Herz in Spitzenoptik & eine Scrapbook-Karte mit der Kreuz-Dame. Hier kann man zum Beispiel auch ein geknipstes Polaroid aufkleben oder mit Stickern & Stempeln arbeiten. Blättern wir weiter zur Widmung bzw. meinem kleinen Einleitungsspruch...

*Wonderland*
Reisen wir ein Jahr durch 
das verzauberte Wunderland.
Es liegt nur einen Feenflügelschlag entfernt.
Darauf trinken wir ein Tässchen Tee!

Kommen wir jetzt zum wohl wichtigsten Teil des Kalenders, dem Kalendarium. Den Startmonat kann man übrigens frei wählen, bei mir fängt es ab dem Monat Mai an (12 Monate). Hier habe ich die Kalenderwochen wieder in der Farbe Rot gehalten und eines von drei Designs ausgesucht...für meine Verhältnisse eher clean. Zuerst wollte ich einen Spaltenkalender, es wurde aber dann blanko mit den Wochentagen auf zwei Seiten. Es gibt die Kalendariumausführungen auch in Verlauf/liniert/kariert & Punkte. Meine Schriftart wurde etwas geschwungen in Brush. Als Ausstattumg habe ich noch die Feiertage für Deutschland & die Mondphasen gewählt, weitere Optionen sind z.B. Sternzeichen oder Namenstage. Man kann sich außerdem für tägliche Helfer wie etwa Wetter, Laune, Training usw. oder für zwei wöchentliche Module wie Notizen & Projekte entscheiden. Zu meinem Kalender habe ich eine To-Do-Liste + Dotpaper hinzugeklickt. 
Am Kalenderende konnte man sich für zwei Blöcke von jeweils 8 Seiten als Anhänge entscheiden. Mein erster Block umfasst die Kategorien Familie & Freizeit > Geburtstagskalender/ Kontakte/ Städte-Tipps & Käsekästchen
Eine Geburtstagsliste ist immer sehr nützlich, so hat man die Ehrentage seiner Liebsten immer parat. Wichtige Kontaktdaten lassen sich wunderbar in der entsprechenden Liste eintragen & seine geheimen Städe-Tipps kann man ebenfalls vermerken. Es gibt aber viele weitere Wahlkategorien wie etwa ein Jahreskalender, Stundenplan, Reiseplaner, Lehreranhang uvm. Im zweiten Block wurden es linierte Seiten, so kann ich weitere persönliche Listen anlegen.

Zum Schluss befanden sich im Kalender noch ein paar tolle 
Dankeschön- Coupons zum Verschenken oder einfach zur eigenen Do-it-Yourself-Gestaltung. Und eine praktische Dokumententasche z. B für Tickets und Kärtchen ect. Der Kalender wurde übrigens nicht extra in Plastik verpackt, sondern in einem schmalen Paketkarton geliefert! Zur Müllreduzierung: Natürlich werde ich meinen kreierten Taschenkalender nach einem Jahr nicht einfach wegwerfen, er findet seinen Platz im heimischen Bücherregal. So hat man dann auch eine kleine Sammlung von vergangenen Terminen, Veranstaltungen und emotionalen Erlebnissen...

*Viel Freude beim Gestalten deines Taschenkalenders wünsche ich*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

☽ Maybe you want to leave a comment. A few lovely words?
Feel free to share this post or my Miss Lelaine Blog. Thank you very much! ☾